ElectroDrive Salzburg Blog

avatar

Auf leisen Sohlen durch die Stadt

19. September 2011

Egal ob Objektleiter, Key-Account-Manager oder Geschäftsleiter – wir von Attensam am Standort Salzburg sind vom Elektroauto als Stadtauto überzeugt. Anfangs war eine gewisse Grundskepsis da. „Geht der wirklich gscheid und wie lange halten die Batterien, was ist wenn wir plötzlich irgendwo zum Stehen kommen?“, waren häufige Fragen der Mitarbeiter. Konstante Verlässlichkeit und Flexibilität der Fahrzeuge ist in unserem Unternehmen – dem Ansprechpartner für Hausbetreuung – ein wichtiges Thema.

Die anfängliche Skepsis hat sich mittlerweile gelegt und das Elektroauto ist als Teil des Fahrzeugpools täglich im Einsatz. Vorteile sind der angenehme Fahrkomfort und das ausreichende Platzangebot. Deshalb greife ich für meine Termine in der Stadt gerne zum Think-Schlüssel, denn der Kofferraum ist groß genug und man kann mit dem Auto ganz ,leise dahinschleichen`. Das Fahren macht Spaß!

Auch mein Freundeskreis reagiert immer ganz aufgeregt, wenn ich mit dem Elektroauto unterwegs bin. Parkplatzprobleme lösen sich mit einem Kleinwagen fast von selbst. Weiter als bis nach Seekirchen hat sich bis dato aber noch niemand fahren getraut. Wenn es über die Stadtgrenzen hinaus geht, nehmen wir lieber ein anderes Fahrzeug, sicher ist sicher, aber als Stadtauto kann ich das Elektroauto nur empfehlen.

Da ich unser Unternehmen über die ElectroDrive-Facebook-Seite zur Testaktion angemeldet habe,profitiert Attensam gleich doppelt: Zum E-Auto gibt’s noch ein Jahr Gratisstrom im Wert von 250 Euro dazu, was umgerechnet einer Fahrleistung von 10.000 km entspricht.

Stefan Polletin ist Geschäftsführer von Attensam Salzburg.

Hier auf Facebook kommentieren

Hier am Blog kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*