ElectroDrive Salzburg Blog

avatar

Elektroauto ein Wochenende lang getestet!

14. Februar 2012

Michael Urban aus Salzburg hat am Nachhaltigkeitsgewinnspiel auf unserer Facebook-Seite teilgenommen. Dabei hat er den Hauptpreis, ein Wochenende mit dem Elektroauto Think City inklusive Abendessen im Romantikhotel Gmachl gewonnen. Vor kurzem hat er seinen Preis eingelöst. ElectroDrive Salzburg hat ihn über seine Erfahrungen mit dem Elektroauto während des Testwochenendes befragt.

Michael ist 26, studiert berufsbegleitend an der FH Salzburg und hat sich auch im Rahmen seiner Bachelorarbeit mit dem Thema „Nachhaltige Mobilität“ beschäftigt. Da war die Freude umso größer, als er erfuhr, dass er beim ElectroDrive-Gewinnspiel auf Facebook den Hauptpreis gewonnen hatte.

ElectroDrive Salzburg: Michael, wie war dein Wochenende mit dem E-Auto?
Michael U.: Schon lange einmal wollte ich ein Elektroauto testen und mehr über die Nutzung erfahren, da kam es grad recht, dass ich bei eurem Gewinnspiel mitgemacht und auch gleich gewonnen habe. Ich durfte den Think City, einen 2-Sitzer mit viel Stauraum testen. Er ist, so wie ich finde, ein ideales Stadtfahrzeug: Aufgrund der kurzen Strecken hat man fast keinen Energieverbrauch und findet immer leicht einen Parkplatz. An drei Ladestationen in der Stadt Salzburg kann man sogar während des Ladevorgangs gratis parken. Ein Freund von mir hat mich während der meisten Testfahrten begleitet, aber auch bei Familie und Freunden war die Neugier groß, als sie von meinem Gewinn erfuhren.

ElectroDrive Salzburg: Und wie war das Dinner beim Romantikhotel Gmachl in Elixhausen?
Michael U.: Das romantische Abendessen konnte ich aus Zeitgründen noch nicht einlösen, wird aber hoffentlich bald nachgeholt.

ElectroDrive Salzburg: Und, wie ist dein Fazit?
Michael U.: Wenn die Anschaffungskosten nicht so hoch wären, dann……hätte ich schon längst ein E-Auto, da ich mich an dem Testwochenende von den Vorteilen des Fahrzeuges selbst überzeugen konnte. Ich denke, nachhaltige Mobilität bzw. Mobilitätskonzepte werden in Zukunft eine immer wichtigere Rolle spielen.

ElectroDrive Salzburg: Wie schonst du im Alltag die Umwelt?
Michael U.: In der Stadt benutze ich die Öffis oder gehe zu Fuß. Für längere Wege, wie zum Beispiel zu meinem Fußballtraining oder zur FH, nutze ich Fahrgemeinschaften. Das war übrigens auch meine Antwort auf die Gewinnspielfrage.

Weitere Testberichte finden Sie hier.

Hier auf Facebook kommentieren

Hier am Blog kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*